Lachsquiche

Ich hab uns gestern eine Lachsquiche gebacken.

Aus 300 gr. Mehl, 2 Teelöffel Backpulver, 2 Eiern, 150 gr. Margarine und 1/2 Teelöffel Salz habe ich einen Teig gemacht. Zwischen Klarsichtfolie ausgerollt und auf ein wenig eingefettetes Backblech gelegt. Aber so, das am Rand auch Teig lag.

1 Becher Mascarpone (250 gr.) dann mit 3 Esslöffel Sahne Meerrettich verrührt und auf den Teigboden verteilt.

Mit Lachsscheiben (2 Pakete a  200 gr.) fächerartig belegt

und mit einem Guß aus:

4 Eiern, mit 200 ml. Sahne, 200 ml. Milch, 1/4 Teelöffel Salz, etwas Pfeffer und 2 Teelöffel Dillspitzen verquirlt und übergossen.

Vorsichtig, da es ziemlich flüssig war, in den vorgeheizten Backofen gegeben. Auf der untersten Schiene bei 200° in etwa 35 Minuten abgebacken.

Warm hat uns dieser Quiche zu Mittag schon gut geschmeckt,

 

aber gestern Abend, (durchgezogen und nicht zu kalt) einfach köstlich!

Das Rezept hat mir eine Mitsängerin aus unserm Chor verraten, ich danke Dir ganz herzlich!

Euch allen einen schönen 1. Advent wünscht Aunt Meggie.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert