Lengfisch auf Sauerkraut

Früher gab es bei uns Zuhause, wenn ich mich recht erinnere, Schellfisch gebraten, saure Heringe oder gebratene grüne Heringe. In einem Rezeptbuch hat unsere Mutter später mal Fisch auf Sauerkraut entdeckt und das aß sie sehr gern. Heute hab ich mich mal daran versucht und das Ergebnis hat uns verblüfft.

In einem Topf habe ich 1 Esslöffel Butter erhitzt und darin 1 Zwiebel und 150 gr. getrockneten Bauchspeck (beides fein gewürfelt) glasig werden lassen. 500 gr. Sauerkraut, gut ausgedrückt darauf verteilt und mit 8 Wacholderbeeren, 1 Lorbeerblatt und 1/8 l. Apfelsaft aufgekocht und 15 Minuten garen lassen.

Den Lengfisch (500 gr.) abgespült, getrocknet und mit Zitronenpfeffer, Fischsalz und etwas Zitronensaft gewürzt und ebenso lange durchziehen lassen.

Das Sauerkraut in eine wenig gefettete Auflaufform gefüllt und mit dem Fisch, den hatte ich in Streifen geschnitten, belegt.

Aus 2 Eigelb, 100 gr. saure Sahne, 150 gr. Sahne, Salz, Pfeffer und etwas Dill habe ich eine Soße gerührt. Über den Fisch gegeben und mit geriebenem Käse bestreut.

Bei 185° Heißluft in 30 Minuten überbacken und mit Kartoffelbrei hatten wir ein erstaunlich leckeres Mittagessen.

Für morgen ist auch noch etwas übrig geblieben und aufgewärmt schmeckt es uns sicher ebenso gut.

Ich wünsch Euch ein herbstlich – sonniges Wochenende, Eure Aunt Meggie.



2 thoughts on “Lengfisch auf Sauerkraut”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert