Mandel-Kokos-Makronen

Gestern Nachmittag habe ich uns 2 Bleche Mandel-Kokos- Makronen gebacken.

Eigentlich sollten es Kokosmakronen werden, aber als ich schon 3 Eiweiß mit 250 gr. Zucker und 1 Päckchen Vanillezucker zu einer Baisermasse geschlagen hatte, stellte ich fest, daß ich gar nicht  so viel Kokosflocken mehr hatte.

Aber gemahlene Mandeln waren noch genug da und so habe ich vorsichtig 100 gr. Kokosflocken und 150 gr. gemahlene Mandeln unter die Eiweißmasse gehoben. Zusätzlich noch 1 Eßl. Zitronensaft und dann den Teig in einen Spritzbeutel mit großer Tülle gegeben.

Auf zwei eingefetteten Backblechen kleine Häufchen gespritzt und die Bleche bei 100° Heißluft etwa  2 Stunden mehr trocknen als backen lassen.

Beim ersten Blech hatte ich große Schwierigkeiten, die Makronen wollten sich nicht lösen und da ist mir eingefallen, das ich im letzten Jahr Backpapier genommen hatte.

Beim zweiten Blech habe ich ein nasses Geschirrhandtuch unter das noch warme Blech gelegt und nach etwa 10 Minuten gingen die Makronen wie von selbst herunter.

Die Krümel vom 1. Blech haben uns aber fast genauso gut geschmeckt, wie die Heilen vom 2. Blech

Falls euch so etwas auch einmal passiert, denkt einfach. (da war doch etwas) und ärgert euch nicht, rät euch Aunt Meggie



1 thought on “Mandel-Kokos-Makronen”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert