Neue Geranien

Der März ist schon fast zu Ende und die ersten Blumen und Pflanzen dürfen aus der Winterruhe ins Gewächshaus. So auch mein Geranien – Nachwuchs, von dem ich Euch im Herbst erzählt habe.

Die kleinen Ableger haben den Winter über im Haus auf der Fensterbank gestanden. Bei wenig Temperatur und regelmäßigem Gießen haben sie sich zu kräftigen Pflanzen entwickelt.

Stehen sie zu warm, wachsen sie zu schnell und die Triebe sind zu dünn!

Ich hab sie nur fürs Foto auf den Terrassentisch gestellt. Selbst die hängende Geranie im rosafarbenem Umtopf, ganz rechts, hat sich prächtig entwickelt.

In den nächsten Tagen werde ich alle in größere Töpfe mit guter Blumenerde umpflanzen und bis zu den Eisheiligen müssen sie im Gewächshaus bleiben.

Die alten Geranien haben den Winter zum großen Teil auch überstanden. Ich hab sie ganz zurück geschnitten und in neue Erde gepflanzt, treiben sie jetzt wieder aus.

Meine Hochstammgeranien werde ich Euch in nächster Zeit vorstellen. Die müssen sich erst mal vom Umtopfen erholen.

Wenn Ihr keine Gelegenheit und auch keine Zeit für so ein „Geranien-Aufzieh-Hobby“ habt, könnt Ihr in nächster Zeit überall im Handel blühende und auch günstige Pflanzen kaufen. Der Blumenhandel will schließlich auch leben! Eure Aunt Meggie.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert