Nudelauflauf

Das Rezept für diesen Nudelauflauf habe ich schon viele Jahre, da war der Auflauf noch garnicht so richtig in Mode.

Es gibt inzwischen so viele Nudelauflauf-Rezepte, aber dieser ist einfach unser Favorit.

In einem Topf mit 3 l. kochendem Wasser und 1 Teelöffel Salz laß ich 250 gr. Nudeln in 7-8 Minuten fast gar kochen.

Ich schütte sie auf ein Sieb und laß kurz kaltes Wasser darüber laufen. Nachdem sie gut abgetropft sind, gebe ich sie in eine große Schüssel und stell sie zur Seite.

In einer Pfanne mit 2 Eßlöffel Öl laß ich 1 Zwiebel und 3 Paprikaschoten (grün, rot und gelb), alles klein geschnitten, etwa 10 Minuten anschmoren.

400 gr. Geflügel-Fleischwurst schneide ich ebenfalls in Würfel und gebe sie zusammen mit dem Gemüse auf die Nudeln.

Ich koche jetzt eine Mehlschwitze aus 40 gr. Margarine, 40 gr. Mehl und 1/2 l. Milch. 2 Ecken Kräuter-Schmelzkäse löse ich unter ständigem Rühren in der kochenden Soße auf und schmecke sie mit grobem Salz und Pfeffer kräftig ab.

Die etwas abgekühlte Soße gebe ich auf die Nudel-Gemüse-Mischung, rühre es vorsichtig um und gebe alles in eine wenig eingefettete Auflaufform.

Etwas geriebener Käse darüber und ab in den Backofen. Bei 200 ° etwa 40-45 Minuten überbacken.

Ein frischer Salat dazu, aus Chinakohl, 1 Becher Naturjoghurt, dem Saft 1 Zitrone und etwas Honig machen das Essen komplett. Jetzt im Winter schneide ich auch gern 1 oder 2 Mandarinen klein und gebe sie in kleine Stücke unter den Salat.

Meiner Familie kann ich mit diesem Auflauf immer wieder eine Freude machen.

Kocht es doch einfach nach, ihr werdet sehn, auch Eure Leute werden begeistert sein, Eure Aunt Meggie



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert