Schmorkartoffeln

Mein Mann liebt Schmorkartoffeln und da ich heute etwas mehr Zeit zum Kochen habe, tue ich ihm den Gefallen.

Ich habe Kartoffeln geschält und mit der Aufschnittmaschine in ganz dünne Scheiben geschnitten. Man kann das natürlich auch mit einer Hobel oder mit dem Messer machen.

In einer Pfanne mit heißem Fett (ich habe Margarine genommen) die Kartoffelscheiben bei nicht zu großer Hitze knusprig braun werden lassen (etwa 20 Minuten). Mit einem Küchenfreund etliche Male umdrehen, damit nichts anbrennt. Ich gebe gern eine Handvoll magere Schinkenwürfel mit dazu. Zum Schluß erst mit grobkörnigem Salz und etwas Pfeffer würzen.

In einem kleinen Topf habe ich 1 Tasse Wasser mit 1/4 Teelöffel Salz und 1 Teelöffel Rinderbrühe zum Kochen gebracht, eine Dose grüne Bohnen (ohne Flüssigkeit) und ebenfalls eine Handvoll magere Schinkenwürfel, etwa 10 Minuten, ohne Deckel, darin erhitzt. Mit Pfeffer und Muskat abgeschmeckt.

In einer zweiten Pfanne dann in wenig Fett Bratwürste von allen Seiten braun gebraten und unser Mittagessen war fertig.

Einen Becher Joghurt als Nachtisch, paßt wunderbar dazu. Guten Appetit, Eure Aunt Meggie



3 thoughts on “Schmorkartoffeln”

  • Liebe Meggie,

    hast Du bei den Schmorkartoffeln schon mal 2 – 3 Lorbeerblätter mit in die Pfanne getan? Probier das mal, schmeckt einfach göttlich!

    Wir machen zu den Schmorkartoffeln auch schon mal Spiegeleier oder Dosenfisch mit Tomaten- oder ander Soße. War immer relativ schnell fertig und doch lecker.

    Lieben Gruß, Elke

  • Hallo, Elke!
    Das mit den Lorbeerblättern werde ich gerne mal ausprobieren.
    Spiegeleier ist nicht so ganz mein Fall, aber Fisch aus der Dose wäre eine Alternative, besonders wenn so wenig Zeit bleibt.
    Selbst Fischstäbchen sind dazu lecker!
    Liebe Grüße zurück, Aunt Meggie

  • Liebe Meggie,
    ob Bohnen, Spiegeleier oder Fisch, mir läuft jetzt schon das Wasser im Mund zusammen. Bei nächster Gelegenheit steht es auf meiner Wunschliste.
    Liebe Grüße, Karsten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert