Quark – Blaubeer – Kuchen

Vor ein paar Wochen waren wir bei einer befreundeten Familie in Schleswig Holstein eingeladen. Es war ein tolles Wochenende, wir sind so liebevoll verwöhnt worden!

Unter anderem gab es einen leckeren Quarkkuchen mit Kirschen und Schlagsahne zum Kaffee. Das Rezept bekam ich natürlich gleich mit.

Den Kuchen habe ich nun gestern ausprobiert. Da ich aber keine Kirschen im Haus hatte, dafür aber reichlich eingefrorene Blaubeeren vom letzten Sommer, habe ich daraus einen Blaubeerkuchen gezaubert.

Aus 300 gr. Mehl, 1 Teelöffel Backpulver, 1 Prise Salz, 100 gr. Butter, 150 gr. Zucker und 1 Ei habe ich uns einen Krümelteig gerührt und in die eingefettete Kuchenform zu einem Boden festgedrückt.

500 gr. Quark, 3 Eier, 150 gr. Zucker, 2 Esslöffel Grieß und 1 Teelöffel Vanillezucker dann zu einem geschmeidigen Teig verrührt und auf den Boden gegeben.

300 gr. gefrorene Blaubeeren mit 1 Teelöffel Zucker vermischt und auf die Quarkmasse verteilt.

Bei 175 ° Heißluft in 50 Minuten abgebacken.

Abends hatten wir Besuch und da ist der Kuchen mit geschlagener Sahne wunderbar angekommen.

Das nächste Mal werden ich Kirschen mitbacken, oder vielleicht auch Äpfel. Probiert doch auch einmal aus, mit welchen Früchten er Euch am besten schmeckt! Eure Aunt Meggie.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert