Rhabarber – Erdbeergrütze

Hier ist der versprochene Nachtisch: Rhabarber – Erdbeergrütze mit Joghurtsoße. Ich stell gerade fest, dass ich gestern Quarksoße geschrieben hab, dabei war das doch Joghurt!!  Nach der Suppe hat er uns sehr gut geschmeckt und für heute ist auch noch etwas übrig!

 

Dafür braucht Ihr: 250 gr. fertig geputzten Rhabarber, 250 gr. verlesene Erdbeeren, 2 Esslöffel Zucker, 2 Päckchen Vanillezucker, 1/2 l. Flüssigkeit, 1 Päckchen Rote Grütze (zum Kochen) Zitronensaft und für die Soße: 250 ml. mageren Joghurt, 4 Esslöffel Milch, 2 Teelöffel Honig und frische Minze.

Die Früchte hatte ich über Nacht mit dem Zucker ziehen lassen und die Flüssigkeit mit Traubensaft auf 1/2 l. aufgefüllt. Alles zusammen mit dem Zucker aufgekocht, mit dem Puddingpulver angedickt und den Zitronensaft untergerührt. In eine Glasschale gefüllt und kaltgestellt.

Den Joghurt mit der Milch und dem Honig gut verrührt. 4 Blatt frische Minze kleingeschnitten und unter die Soße verteilt.

Für heute wünsch ich Euch und uns einen „Fußballfreudigen“ Nachmittag, Eure Aunt Meggie.

Übrigens: Beim Andicken den Pudding nicht zu doll rühren, die Früchte sollen möglichst heil bleiben.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert