Rhabarberkuchen

Zu Pfingsten hatte ich uns einen Rhabarberkuchen gebacken. Frisch und fruchtig schmeckt so ein Kuchen in dieser Zeit am Besten! Für den Teig braucht Ihr:

100 gr. Butter oder Margarine, 100 gr. Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 1 Prise Salz, 1 Ei, 2 Eigelb, 150 gr. Mehl, 50 gr. Grieß und 1/2 Päckchen Backpulver.

Die Zutaten habe ich in einer Schüssel verrührt und alles in eine eingefettete Springform verteilt. Mit 500 gr. geputztem und geschnittenem Rhabarber belegt

Bei 180° in 25 Minuten vorgebacken und mit dem Baiser: 2 Eischnee, mit 75 gr. Zucker und 2 Esslöffel geriebene Mandeln vermischt, bestrichen.

Bei weiteren 180° in 20 Minuten fertig backen.

Zum Tee hat uns der Kuchen sehr gut geschmeckt.

 

Ich hoffe, Ihr hattet alle ein sonniges, erholsames Pfingsfest. Wir jedenfalls wohl. Eure Aunt Meggie.

Übrigens: Den Rhabarber hatte ich vorher kurz mit kochendem Wasser übergossen und gut abgetropft auf den Teig verteilt. Noch könnt Ihr Rhabarber frisch verwenden, ob als Nachtisch, Suppe oder eben als Kuchen



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert