Rhabarbertorte

Es gibt immer noch frischen Rhabarber und das muß man ausnützen.

Ich habe uns gestern eine Torte gebacken, mit einer Baiserhaube.

Mit dem Handrührgerät habe ich 100 gr. Margarine mit 100 gr. Zucker schaumig geschlagen. Nach und nach 3 Eigelb und 2 Esslöffel Wasser dazu. 150 gr. Mehl und 1 Esslöffel Mandel – Puddingpulver (ergibt einen leckeren Geschmack) mit 1 1/2 Teelöffel Backpulver vermischt, ebenfalls untergerührt und diesen Teig in eine gefettete Springform (26cm) gefüllt.

500 gr. vorbereiteten (in kleine Stücke) Rhabarber darauf gegeben.

Den aus 3 Eiweiß und 150 gr. Zucker geschlagenem Eischnee darüber verteilt und bei 180 ° 50 Minuten abgebacken.

Am Nachmittag hatten wir zum Kaffee eine Rhabarbertorte, die war köstlich, leicht, locker und unheimlich fruchtig!

Die Torte sollte wegen dem Baiser nicht in den Kühlschrank, ich habe den Rest in den Keller gestellt und für heute Nachmittag ist auch noch genug da.

Probiert, solange es noch frischen Rhabarber gibt, diese Torte auch einmal aus, Ihr werdet begeistert sein. Eure Aunt Meggie.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert