Rote Grütze Torte

Ich habe Euch doch schon erzählt, dass meine Freundin uns am Dienstag lauter leckere Sachen mitgebracht hatte!

Unter anderem die Rote Grütze Torte und das Rezept hat sie mir auch verraten.

Sie hatte einen Boden gebacken aus:

3  Eiweiß, zusammen mit 2 Esslöffel Wasser, 100 gr. Zucker und 1 Päckchen Vanillezucker, mit dem Handrührgerät zu Eischnee geschlagen.

Durch diese Masse hat sie 3 vorher etwas aufgeschlagene Eigelb gerührt und mit dem Schneebesen 80 gr. Mehl, zusammen mit 1 Teelöffel Backpulver vorsichtig untergehoben.

Den Teig in eine wenig gefettete Springform (26cm) gefüllt und bei 180° in 20 Minuten abgebacken.

Nach den Auskühlen hat sie den Boden einmal waagerecht durchgeschnitten.

500 gr. Sahne dann mit 5-6 Esslöffel Gelierzucker steif geschlagen und 1 Becher Schmand und 1 Becher Creme Fraiche vorsichtig untergerührt.

Die Hälfte der Creme auf den unteren Boden verteilt, den zweiten Boden aufgelegt und mit dem Rest belegt. Mit einem Messer glatt gestrichen und für 1-2 Stunden in den Kühlschrank gestellt.

Kurz vorm Servieren einige Esslöffel Rote Grütze (gibt es im Glas fertig zu kaufen) darüber verteilt

und Ihr seht, oder könnt es Euch vorstellen, das diese Torte uns zum Tee wunderbar geschmeckt hat. Im Kühlschrank aufbewahrt, waren die letzten Stücke gestern auch noch lecker. Eure Aunt Meggie.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert