Rote Beerengrütze

Jetzt aber zu der versprochenen Roten Grütze.

Am Abend vorher habe ich 500 gr. Früchte (Blaubeeren und Himbeeren gefroren) und frischen Rhabarber aus dem Garten, geputzt und kleingeschnippelt, mit 180 gr. Zucker vermischt. Zugedeckt in den Kühlschrank, waren sie gestern wunderbar durchgezogen.

1 l. Wasser habe ich zusammen mit den Früchten zum Kochen gebracht und mit 2 Päckchen „Rote Grütze“ von Dr. Oetker, vorsichtig vermischt, noch einmal aufgekocht.

In einer mit kaltem Wasser ausgespülter Schüssel zum Abkühlen gestellt und mit geschlagener Cremefine von Rama (eine gute Alternative zu Schlagsahne, die hat viel weniger Fett, 19 % ) hat sie uns nach den Kibbelingen hervorragend geschmeckt.

Bekommt Ihr auch Appetit auf so eine fruchtige Rote Beeren Grütze? Sie ist einfach zu kochen und Ihr könnt natürlich auch andere Früchte nehmen. Immer die, die Euch und Eurer Familie am besten schmecken! Eure Aunt Meggie.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert