Rotkohlauflauf

Gestern hab ich uns den Auflauf gekocht, vom Rest der Kartoffeln und dem Rotkohl.

500 gr. Hackfleisch habe ich in wenig Fett angebraten, gewürzt und auf einen Teller zur Seite gestellt. In der gleichen Pfanne in etwas heißem Öl 1/2 kleingeschnittene Gemüsezwiebel angeschmort.

Gut 500 gr. Rest – Kartoffeln in Scheiben geschnitten und in eine wenig gefettete Auflaufform gefüllt. Darauf den Rest Rotkohl (550 gr.) die Zwiebeln und das Hackfleisch.

2 Becher Schmand habe ich mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und 1/8 l. Milch verrührt und über den Auflauf verteilt.

Im Backofen bei 200° 40 Minuten garen lassen. Den Auflauf dann mit einer Handvoll geriebenem Käse bestreut und noch einmal 10 Minuten überbacken lassen.

Es hat uns sehr gut geschmeckt und für heute ist auch noch etwas übrig. Durch die verschiedene Zubereitung ist es auch nicht schlimm, dass wir 3x Rotkohl essen. Eure Aunt Meggie.

Übrigens: Ihr könnt natürlich auch 1 Glas fertigen Rotkohl nehmen und die Kartoffeln extra kochen. Dafür nehmt dann weniger Schmand. Ihr werdet Euch wundern, wie lecker so ein ungewöhnlicher Auflauf schmeckt!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert