Sonntags-Hühnersuppe mit Eierstich

Beim Geflügelstand auf dem Wochenmarkt habe ich ein großes Suppenhuhn gekauft. Es war zwar nicht so günstig wie im Supermarkt, aber es hatte festes Fleisch und auch etwas Fett. Ich habe es gleich durchschneiden lassen und die kleinere Hälfte ins Gefrierfach gelegt.

Im großen Suppentopf habe ich 3 l. Wasser mit 1 Teelöffel Salz, etwas Pfeffer, knapp 1/2 Teelöffel getrocknetem Thymian und das halbe (unter fließendem Wasser abgespülte) Huhn zum Kochen gebracht und in etwa 2 1/2 Stunden, bei wenig Hitze garen lassen.

Als das halbe Huhn etwas abgekühlt war, habe ich die Knochen ausgelöst und das Fleisch in Würfel geschnitten.

2/3 davon für Hühnerfrikassee zur Seite gestellt und den Rest für die Suppe verwendet.

In einem neuen Topf dann 2l. heiße Hühnerbrühe mit 2 Möhren und einem etwa 10cm langen Porreestück (beides sehr klein geschnitten) und 50gr. Fadennudeln aufgekocht und langsam 15 Min. köcheln lassen. Mit grobem Salz abgeschmeckt (grobes Salz zwischen 2 Finger verreiben, würzt viel besser).

375gr gemisches Hackfleisch habe ich mit etwas Salz, Pfeffer, Senf, 1 Eigelb und 3 Eßl. Paniermehl vermischt und mit nassen Händen zu ganz kleinen Klößchen gedreht. In wenig Wasser in knapp 10 Minuten gar gekocht.

Aus 2 Eiern, etwas Salz, Pfeffer, Muskat und 4 Eßl. Milch, in einer kleinen Schüssel kräftig verschlagen, habe ich dann noch einen Eierstich gemacht (in 6 Minuten in der Mikrowelle, bei 500°).

6 dünne Spargelstangen aus dem Glas, in kleine Stücke geschnitten, 1/3 vom Hühnerfleisch, 2/3 der Mettklößchen und der in Würfel geschnittene Eierstich, alles zusammen in die heiße Brühe und die Sonntags-Hühner-Suppe war fertig. Frische Petersilie darüber gestreut, fehlt jetzt, aber die hatte ich nicht mehr im Haus.

Das Hühnerfrikassee, mit Blumenkohl und Reis, was uns nach der vorzüglichen Suppe auch noch gut geschmeckt hat, erkläre ich euch morgen. Ihr könnt gespannt sein, eure Aunt Meggie



2 thoughts on “Sonntags-Hühnersuppe mit Eierstich”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert