Steinbeißer

Eigentlich wollte ich Euch heute Steinbeißer als Backfisch vorstellen, aber das ist mir nicht gelungen. Ich habe ein neues Rezept ausprobiert. Der Fisch war zwar sehr lecker, aber die Kruste fehlte.

Ich hab uns Steinbeißer gekauft und die Fischfrau war so nett, für mich die Haut von der Unterseite vom Fisch abzuziehen. Das war gar nicht so einfach.

Zu Hause habe ich den Fisch abgespült, mit Küchenpapier getrocknet und mit Bratfischgewürz bestreut. Zugedeckt 30 Minuten ziehen lassen.

Aus 1 Ei, 50 gr. Mehl, 50 gr. Stärkemehl, 1 Pr. Salz und 150 gr. kaltem Wasser habe ich einen Teig gerührt. Die Fischstücke durch den Teig gezogen und in heißem Fett von beiden Seiten gebraten.

Dummerweise hab ich zu spät festgestellt, dass der Teig zu dünn war. Dabei habe ich mich strickt an das Rezept gehalten. Das nächste Mal werde ich mehr Mehl und weniger Wasser verwenden.

Geschmeckt hat uns der Steinbeißer, zusammen mit Pellkartoffeln, Bohnensalat und weißer Soße aber trotzdem sehr gut.

Etwas von der Kruste, war ja da, aber zu wenig. An Backfisch werde ich mich bestimmt noch einmal wagen, dass versprech ich Euch, Eure Aunt Meggie



1 thought on “Steinbeißer”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert