Teecreme

Für uns Nordlichter gehört das Teetrinken ganz einfach zum Leben dazu! Die Zubereitung, dass Gemütliche zusammen sitzen ist bei uns nicht wegzudenken.

Aber übrig gebliebener Tee, der in der Kanne  kalt geworden ist, wird nicht einfach weggegossen, er ist ein hervorragender Dünger für die Blumen. Draußen wie drinnen.

Man kann natürlich auch andere Sachen damit machen, z. B. eine leckere Teecreme:

Dafür habe ich aber frischen, extra kräftigen Tee aufgebrüht, (gekocht wird der Tee ja nicht). 1/4 l. davon mit 100 gr. Kandis(bei uns Kluntje) vermischt und kalt werden lassen.

3 Eiweiß zu Schnee geschlagen, die 3 Eigelb mit 60 gr. Stärkemehl und dem kalten Tee gut vermischt und in 1/2 l. kochende Milch gerührt. Alles einmal aufkochen lassen und mit dem Eischnee und 2 Esslöffel Rum vorsichtig vermengt.

In eine kalt ausgespülte Glasschale gefüllt und abkühlen lassen.

Ihr könnt die Creme natürlich auch in kleine Schälchen füllen und wer mag, mit Schlagsahne reichen oder mit Schokoladenraspel verzieren. Gute Appetit, Eure Aunt Meggie.

P.S. Eine Tante von mir verrührt kalten Tee oft mit Fruchtsaft und ist davon begeistert!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert