Tilapiafilet mit Petersiliensauce

Es heißt doch so schön: Freitag ist Fischtag, aber an einem Dienstag  schmeckt er genauso gut!

Ich habe am Fischwagen Tilapia gekauft. Schönes helles, appetitlich aussehendes Filet.

Ich hab die Filets abgespült, getrocknet und mit etwas Zitronensaft beträufelt. Mit Salz und Pfeffer gewürzt und in heißer Butter von beiden Seiten kurz angebraten. Danach bei wenig Hitze ein paar Minuten garziehen lassen. (Der Fisch ist sehr zart und soll nur kurz garen, damit er nicht austrocknet)

Für die Sauce habe ich 1 kleingeschnittene Zwiebel in 20 gr. Butter glasig werden lassen. Mit 20 gr. Mehl verrührt und mit 1/4 l. heiße Gemüsebrühe abgelöscht. Mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt und unter Rühren 10 Minuten köcheln lassen. Zum Schluß 2 Esslöffel geschnittene Petersilie untergerührt.

Für die Rohkostplatte dann 1 Möhre, 1 Kohlrabi. 1 kleine Zucchini und 1 gelbe Paprika geputzt und mit meinem Zwiebelschneider geschnitten. Mit Macadamia – Nussöl beträufelt und zusammen mit Pellkartoffeln, dem Fisch und der Sauce hatten wir ein leichtes, aber köstliches Mittagessen

Da ich vorher noch nie Tilapia zubereitet hatte, habe ich nach einem passenden Rezept gesucht und dieses in „Marions Kochbuch“ gefunden. Es hat uns so gut geschmeckt, dass wir diesen Fisch und auch die Petersiliensauce bestimmt noch oft essen werden.

Probiert es auch mal aus, Eure Aunt Meggie



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert