Waldmeisterbowle

Letztes Wochenende hab ich uns eine Waldmeisterbowle gemacht,oh Mann(Frau) war die lecker!

In unserm Garten, im Schatten unterm Kastanienbaum wächst Waldmeister. Vor einigen Jahren haben wir eine Pflanze geschenkt bekommen und die hat sich richtig breit gemacht.

Ich hab etwas davon gepflückt, unter fließendem Wasser abgespült und auf Küchenkrepp getrocknet. Einige Zeit welken lassen und dann zu einem Sträußchen zusammen gebunden.

In einem großen Glasgefäss 1 Flasche halbtrockenen Weißwein gefüllt. Das Band an einen Löffelstiel geknüpft und den Waldmeister in den Wein gehängt.

Etwa 30 Minuten ziehen lassen und dann mit 1 Flasche halbtrockenen Sekt aufgefüllt.

Das Sträußchen heraus genommen und die Bowle probiert. Sie schmeckte irgendwie nicht sehr nach Waldmeister und da habe ich das Glas abgedeckt in den Kühlschrank gestellt.

Am nächsten Tag (den Sonntag) haben wir dann noch mal probiert und da hat es uns so gut geschmeckt, wir hatten gar nicht genug.

Erst hab ich gedacht, die Bowle hätte den frischen Geschmack verloren, aber von wegen, superlecker wars!

Jetzt fängt der Waldmeister an zu blühen und da wird es nichts mehr mit neuer Bowle, aber im nächsten Jahr. Prost Eure Aunt Meggie



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert