Kürbissuppe und Milchshake mit Rote Grütze

Heute Vormittag  war ich bei unserer Kusine zum Geburtstags – Frühstück eingeladen. Wunderbar, es sich mit lieben Menschen gut gehen zu lassen! Es gab soviel Leckeres zu essen und zu trinken, erzählt wurde und gelacht haben wir auch viel. „Seelenfutter“ nennt man das wohl und das brauchen wir auch in unserm Alltag.

Aber ganz ohne Mittagessen gehts ja nun mal nicht und darum hab ich uns eine leichte Kürbissuppe gekocht. Eingefrorenes Kürbismus hatte ich noch und das Gemüse war mit meinem Zwiebelschneider ruck – zuck  fertig . Kochen braucht so eine Suppe ja nicht lange, ein paar heiße Würstchen dazu und als Abschluß einen Shake.

Ich bemühe mich, möglichst  keine Lebensmittel weg zu tun! Darum versuch ich auch immer wieder, selbst kleine Reste einzufrieren. Es gibt so praktische kleine Dosen und dann beschrifte ich sie und hab immer etwas auf Vorrat.

Somit hab ich von knapp 150 gr. Rote Grütze (aufgetaut)  zusammen mit einer kleingeschnittenen Banane, dem Saft von 1 Orange und 1 Zitrone, 1 Kaffeelöffel Zucker, 1/4 l. Milch und 1/4 l. Mineralwasser in meinem Mixaufsatz  einen köstlichen Shake gerührt.

Für einen Shake könnt Ihr  alle möglichen Früchte verwenden, aber möglichst immer mit Zitrone und Orange. Die Vitamine brauchen wir im Winter ganz besonders, das rät Euch Eure Aunt Meggie



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert