Backen Torten

Zitronentorte

Vor ein paar Tagen hatte unsere Katharina Geburtstag und da hat sie sich von mir eine Zitronentorte gewünscht.

Das habe ich natürlich gern gemacht.

Das Rezept dafür habe ich schon vor über 45 Jahren von meiner damaligen Chefin bekommen und Ihr könnt Euch sicher vorstellen, dass ich die Torte sehr oft gebacken habe. Mal mit Guß und mal mit Sahne.

Vor kurzem habe ich mir das  Backbuch  „Tortenträume 2 „der Uplengener Landfrauen gekauft und stellt Euch vor, das Rezept kommt auch darin vor. Original mit Puderzuckerguß!

Für den Boden habe ich 250 gr. Margarine mit 250 gr. Zucker und 5 Eigelb schaumig geschlagen. Nach und nach 150 gr. Mehl, 150 gr. Speisestärke und 1 Päckchen Backpulver darunter gerührt. Die 5 steifgeschlagenen Eischnee vorsichtig untergehoben und in eine gefettete Springform gefüllt. Glatt gestrichen und bei 200° in 40 Minuten gebacken.

Einen Tag später habe ich den Boden 2x durchgeschnitten und mit folgender noch warmen  Zitronencreme gefüllt:

In einem kleinen Topf habe ich 2 Tassen Wasser mit 1 Tasse Zucker, 2 Eiern, dem Saft und der Schale von 2 Zitronen, 1 1/2 Esslöffel Stärkemehl und 1 Esslöffel Butter schaumig geschlagen und unter Rühren aufgekocht.

2 Becher Sahne dann mit Vanillezucker und Sahnesteif (je 1 Päckchen)  steif geschlagen und die Decke und den Rand damit gestrichen. Mit Sahnetupfen, Kerzen, einer kleinen “ 5 “  und Bonbons garniert

und es uns auf  der Geburtstagsfeier mit einer Tasse Tee gut schmecken lassen. Aber erst nach dem Katharina die fast abgebrannten Kerzen ausgepustet hatte!

Wenn Ihr die Torte  lieber mit Guß überzogen esst, verrührt Ihr dafür 200 gr. Puderzucker mit 2-3 Esslöffel Zitronensaft.

Das schmeckt dann auch sehr gut, probiert es einfach mal aus. Eure Aunt Meggie

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.