Alte Nähmaschine

Ich stell Euch heute mal unsere etwas andere Gartendeko vor!

Im Schuppen nebenan stand immer noch diese alte Nähmaschine, mein Mann hat sie mal auf einem Flohmarkt gekauft.

Er hat eine Vorliebe für solche Maschinen und hat etliche wieder auf Vordermann gebracht. Aber diese war denn doch nicht mehr zu retten und so ist sie, anstatt auf den Sperrmüll, in unsern Garten gelandet.

Oben als Platte hat sie ein doppeltes Stück Maschendraht (verzinkt und feinmaschig) bekommen und darauf hab ich einen Drahtkorb, den Ihr ja schon von der Frühjahrsdeko her kennt, gestellt. Mit einer gelben Aster bepflanzt, paßt er wunderbar hierher.

Ein paar Efeuranken, Hortensienblüten, rot-braunes Weinlaub und Vogelbeerzweige, vom Baum zu früh abgefallene Äpfel und ein kleiner Kürbis runden das Ganze ab.

Habt Ihr auch noch irgendwo alte Sachen versteckt? Man wundert sich, was man mit solchen „Altlasten“ alles anfangen kann.

Vielleicht stell ich Euch im Spätherbst eine ganz andere Nähmaschinen – Deko vor, Eure Aunt Meggie.



5 thoughts on “Alte Nähmaschine”

  • Hallo Petra.
    Lieben Dank für deinen Kommentar, es hat mir viel Spaß gemacht und später fällt mir bestimmt noch einiges ein. Der Herbst bietet ja so vieles an.
    Liebe Grüße zurück, Aunt Meggie

  • Hallo,
    Die Nähmaschine ist wirklich ganz schön entzückend. Ich habe auch eine alte Nähmaschine. Vielleicht bekommt sie eine schöne Weihnachtsdekoration. Könnte ja auch gut aussehen – Ideen hätte ich genug…
    Gruß Helga

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert