Amerikanische Zitronentorte

Meine Freundin hatte Geburtstag und da hab ich ihr eine Torte gebacken.

Uns schmeckt diese Zitronentorte immer sehr gut und darum verschenk ich sie auch gern mal!

125 gr. Margarine  habe ich mit 125 gr. Zucker und 1 Päckchen Vanillezucker mit dem Handrührgerät schaumig geschlagen. 4 Eigelb nach und nach damit verrührt. 150 gr. Mehl mit 2 Teelöffel Backpulver vermischt und esslöffelweise unter die Schaummasse gehoben. Zuletzt noch 2 Esslöffel kaltes Wasser darunter und den Teig auf 2 eingefettete Springformen verteilt.

Dann 4 Eiweiß steif geschlagen und mit 200 gr. Zucker zu einer Baisermasse verrührt.

Den Baiser bei beiden Formen auf den Teig verteilt, mit 80 gr. gehackten Mandeln bestreut,

 

nacheinander bei 175° ca. 35 Minuten im Backofen abgebacken und in der Form auskühlen lassen.

Für die Creme habe ich 1/8 l. Wasser mit 100 gr. Zucker, 2 Kaffeelöffel Speisestärke (z.B. Maizena) und dem Saft von 1 1/2 Zitronen unter Rühren aufgekocht. Abkühlen lassen und vorsichtig mit dem Schneebesen unter steifgeschlagene Sahne (2 Becher a 200 gr.) gehoben.

Den 1. Boden habe ich dann auf eine Platte gestellt, die Creme darauf verteilt und mit dem 2. Boden bedeckt.

Die Torte sollte möglichst an einem kühlen Platz stehen, jedoch nicht in den Kühlschrank.

Wenn Ihr ein elektrisches Messer zur Hand habt, läßt sich die Torte problemlos schneiden. Mit einem normalen Sägemesser, in heißes Wasser getaucht, könnt Ihr vorsichtig, ohne Druck, auch gut schneiden.

Mit etwas Geduld klappt das und dann heißt es nur noch „GENIESSEN“ Eure Aunt Meggie.



1 thought on “Amerikanische Zitronentorte”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert