Eierlikörtorte mit Mascarpone

Jetzt aber zu meiner neuen Ostertorte: Schokoboden  mit Mascarpone, Schlagsahne, Eierlikör und Schokoraspel.

Für den Boden habe ich 3 Eiweiß mit 3 Esslöffel kaltem Wasser zu steifem Schnee geschlagen.

Die 3 Eigelb mit 120 gr. Zucker schaumig gerührt. 50 gr. Mehl, 25 gr. Speisestärke, 25 gr. Kakao und 1 1/2 Teelöffel Backpulver vermischt und gesiebt dazu gegeben. Den Eischnee vorsichtig untergehoben und alles in eine gefettete Springform (den Boden der Form habe ich mit Backpapier ausgelegt) gefüllt. Bei 175° Heißluft in 20 Minuten abgebacken.

Nach dem Auskühlen einmal waagerecht durchgeschnitten und den unteren Boden (natürlich ohne Papier) wieder in die Springform gelegt.

250 gr. Mascarpone habe ich mit 250 ml. Eierlikör und 2 Esslöffel Zucker verrührt. 4 Blatt weiße Gelatine eingeweicht und in einem kleinen Topf bei wenig Hitze aufgelöst.

Die Gelatine langsam unter die Creme gerührt und kurz in den Kühlschrank gestellt.

200 ml. geschlagene Sahne abwechseln mit 100 gr. Schokosplitter unter die etwas festgeworden Creme gerührt.

Den Rand der Springform habe ich um den Boden gestellt und zwischen Boden und Rand einen Streifen Backpapier gelegt. So läßt sich später einfacher der Rand entfernen.

Jetzt die Creme auf den Boden verteilt und den 2. Boden drauf gelegt. Etwas angedrückt und im Kühlschrank fest werden lassen.

350 ml. Sahne und 1 Päckchen Vanillezucker habe ich zu Schlagsahne geschlagen und 4 Esslöffel Eierlikör untergehoben. Die Torte rundherum bestrichen und 16 Tupfen gleichmäßig drauf gesetzt.

Auf den Tupfen abwechseln einen Hasen oder ein Ei (aus Schokolade) gesetzt und zur Krönung in die Mitte einen Mazipanhasenkopf.

Mit etwas Eierlikör beträufelt und ich kann nur sagen, ein „Gedicht“

Ich wünsch Euch allen ein gemütliches, sonniges Osterfest, Eure Aunt Meggie.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert