Apfelkuchen mit Schmand

Man glaubt es kaum, aber morgen ist schon wieder Sonntag!

Das heißt, es gibt auch wieder Kuchen. Diesmal hab ich uns zur Abwechslung mal einen Apfelkuchen gebacken. Das Rezept hab ich auf der hausfrauenseite.de gefunden.

Aus 250 gr. Mehl, 1 Pr. Salz, 100 gr. Zucker, 1 Ei und 150 gr. Butter habe ich einen Mürbeteig gemacht und auf einen Teller in den Kühlschrank gestellt.

Nach etwa 1/2 Stunde ausgerollt und mit einem Rand versehen in eine gefettete Springform gelegt.

4 dicke Äpfel habe ich geschält, entkernt, in Spalten geschnitten und auf den Boden gelegt. Mit einem Pinsel etwas geschmolzener Butter darüber verteilt

und bei 180° in 45 Minuten gebacken.

Aus 2 Eiern, 300 gr. Schmand, 2 Esslöffel Zucker, 2 Päckchen Vanillezucker und 1 Päckchen Vanille-Puddingpulver (das stand nicht im Originalrezept) habe ich einen Guß gerührt und vorsichtig über den vorgebackenen Kuchen gegossen.

Bei gleicher Temperatur in 15 Minuten abgebacken.

Ich hab diesen Kuchen noch nie gebacken, aber das Rezept gefiel mir so gut und ich denke, dass er uns morgen, evtl. mit etwas geschlagener Sahne sehr gut schmecken wird.

Einen sonnigen, regenfreien Sonntag wünscht Euch Eure Aunt Meggie.



2 thoughts on “Apfelkuchen mit Schmand”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert