Brathähnchen

Zu Mittag habe ich uns ein Brathähnchen gebraten, auf besonderen Wunsch meines Mannes!

Im Gefrierfach beim Supermarkt haben wir beim Wocheneinkauf ein 1300 gr. schweres Hähnchen (deutsches)entdeckt (mein Mann war Feuer und Flamme) und gekauft.

Am Sonntag ein Brathähnchen, den Wunsch wollte ich ihm auf keinen Fall abschlagen, vor allem, weil ich so etwas auch gern esse.

Das Hähnchen habe ich nach dem Auftauen (ohne Verpackung in einem Sieb, damit die Flüssigkeit ablaufen kann) in 4 Teile geschnitten, unter fließendem kaltem Wasser abgespült und mit Küchenpapier abgetrocknet.

In einer kleinen Schale dann 1 Esslöffel Grillgewürz, mit etwas Salz und Pfeffer vermischt und mit 3 Esslöffel Öl (von Becel) verrührt. Diese Mischung mit einem Pinsel auf alle 4 Hähnchenteile verteilt.

In meinem Bratentopf dann 2 Esslöffel Öl erhitzt und das Hähnchen hinein gegeben.

Ohne Deckel auf der mittleren Stufe in den vorgeheizten Backofen, auf 200° etwa 1 1/2 Stunden braten lassen. Zwischendurch einmal umdrehen und die letzten 10 Minuten auf 175°.

Knusprig und lecker wars, mit dem Blumenkohl (die restlichen Röschen von Freitag, ich hab uns dazu eine Mehlschwitze gekocht) und Kartoffeln, hat es uns sehr gut geschmeckt.

Aber wir haben nur die Hälfte geschafft, für morgen ist auch noch etwas übrig! Einen weiterhin sonnigen Sonntag wünscht Euch Aunt Meggie.



1 thought on “Brathähnchen”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert