Bürgermeisterkuchen

Gestern vormittag habe ich mich in meiner Küche so richtig breit gemacht. Gekocht und gebacken, das es eine Freude war!

Als Erstes einen Salat aus Geflügelfleisch, Reis u.u. aber das erzähle ich Euch in den nächsten Tagen.

Dann einen Kuchen auf der Platte, da habe ich 3 Eier mit 1 Tasse Zucker und 1Pr. Salz mit dem Handrührgerät schaumig geschlagen. 1 Tasse saure Sahne und esslöffelweise 2 Tassen Mehl, vermischt mit 1/2 Teelöffel Backpulver darunter gerührt. Als letztes 1 guten Schuß Rum.

Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verstrichen und etwa 15 Minuten bei 200° vorbacken lassen.

In der Zwischenzeit in einem kleinen Topf 1Tasse Zucker mit 3 Esslöffel Milch, 125 gr. gehackte Mandeln, (ich hatte nur 100 gr, da hab ich den Rest gehobelte genommen, dass ist dem Kuchen auch egal) und 150 gr. Butter aufgekocht.

Diese Masse hab ich auf dem vorgebackenen Boden verteilt

und noch einmal für knapp 20 Minuten gebacken. Ihr müßt das ausprobieren, denn der Kuchen soll ganz kross sein.

Noch warm habe ich ihn in schmale Streifen geschnitten, so kann man den Kuchen wunderbar in die Hand nehmen.

Einen Teil  hab ich dann nachmittags mit zum Chor genommen und vom Rest ist heute nicht mehr viel übrig, er schmeckt nämlich sehr lecker!

Als Drittes hab ich uns dann noch einen kleinen Quarkstuten gebacken, aber das erzähl ich Euch morgen, Eure Aunt Meggie.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert