Gefüllte Paprikaschoten

Gestern hatten wir etwas Besonderes: Paprika gefüllt mit einer Hackfleisch – Reisfüllung.

In unserm Gewächshaus sind Paprikapflanzen und die haben in diesem Sommer große Schoten gebracht. In den letzten Jahren habe ich sie immer kleingeschnitten und eingefroren, für Salat oder Pizza. 

Diesmal gab mir meine Schwiegertochter den Tipp, gefüllte Paprika zu kochen. Ich kann mich nicht daran erinnern, wann ich das gemacht hab. Also meine Kochbücher gewälzt und die klassische Variante genommen:

Von 6 grünen Paprikaschoten habe ich den Deckel abgeschnitten, das Innere vorsichtig heraus gedreht und alles Weiße weggeschnitten. Sie unter kaltem Wasser abgespült und mit Küchenpapier abgetrocknet.

500 gr. gemischtes Hackfleisch mit 1 Eigelb, Salz, Pfeffer, Paprikapulver und 1Teelöffel Senf vermischt.

4 Tassen Langkornreis habe ich in 8 Tassen kochendem Wasser (dem ich 1/2 Teelöffel Salz und 1 Teelöffel gekörnte Geflügelbrühe zugefügt hatte) auf kleiner Flamme garköcheln lassen. 5 Esslöffel davon auf einem Teller abkühlen lassen und unter das Hackfleisch gemischt.

Diese Reis – Fleischmasse in die Paprikaschoten gefüllt, den Deckel darauf und sie in eine Auflaufform gestellt. Mit einer Tomatensoße (das Rezept erzähl ich Euch morgen) aufgefüllt

und mit geschlossenem Deckel für 1 Stunde bei 200 ° im Backofen gegart.

Den übrigen Reis habe ich in der Microwelle wieder gewärmt. Es hat uns sehr gut geschmeckt, ich werde in Zukunft öfter gefüllte Paprikaschoten kochen. Eure Aunt Meggie.

Übrigens, wenn ich Hackfleisch zubereite, nehme ich statt 1 Ei auch gern mal ein paar Esslöffel mageren Quark, schmeckt lecker!!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert