Götterspeise

Gestern und heute hatten wir nach den leckeren Bohnen einen Nachtisch, den nicht nur wir Erwachsene gern essen. Er ist besonders beliebt bei Kindern.

Ich hab uns 2 Sorten gekocht, Himbeer und Waldmeister!

Uns schmeckt die Götterspeise, die noch gekocht ( nicht ganz, nur heiß werden lassen) wird, besser, als die Sorte, die kalt gerührt wird.

Aber das ist, wie fast immer Geschmackssache!

Ich hab also die Götterspeise nach Anweisung auf der Packung zubereitet und sie in Gläser gefüllt.

Als unsere Kinder noch klein waren, auch oft in leeren Joghurtbechern. Das mach ich allerdings heute noch manchmal, wenn uns Kinder besuchen. Ihr glaubt gar nicht, wie sie sich darüber freuen!

Eine Vanillesoße dazu oder etwas gespritzte Schlagsahne und Schokospäne darauf und schon ist der Nachtisch fertig.

Das Auge ißt ja bekanntlich mit. Probiert es doch auch mal aus, vor allem wenn die Kinder selbst mithelfen dürfen! Eure Aunt Meggie.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert