Grießpudding mit Blaubeeren

Heute ist Gründonnerstag und da gab es bei uns wie in jedem Jahr Grünkohl! Das letzte Mal in diesem Frühjahr.

Wenn es dann im Spätherbst die ersten Nachtfröste gegeben hat, freuen wir uns auf den neuen Grünkohl!

Aber für heute habe ich uns zusätzlich einen Nachtisch gekocht, der uns nach dem deftigen Essen sehr gut geschmeckt hat. Grießpudding mit Blaubeeren:

Aus 1/2 l. Milch, 1 Eigelb, 2 Esslöffel Zucker, 1 Eischnee und 1 Päckchen „Original Pudding mit Grieß“ von Dr. Oetker habe ich uns nach Vorschrift einen Pudding gekocht. In eine Schüssel gegeben und nach dem Abkühlen auf einen Glasteller gestürzt.

Von meinen gefrorenen Blaubeeren 3 Handvoll mit 2 Kaffeelöffel Zucker vermischt und um den Pudding gelegt.

Sieht das nicht lecker aus? Ihr könnt natürlich auch andere Früchte verwenden, das bleibt Euch ganz überlassen. Mit einer Soße schmeckt so ein Pudding auch sehr gut, Traut Euch ruhig, gerade zu Ostern ist so ein Nachtisch willkommen, Eure Aunt Meggie.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert