Grießpudding mit Himbeeren

Heute habe ich uns mal wieder eine Kartoffelsuppe gekocht und sie hat uns auch sehr gut geschmeckt.

Die Kartoffeln hatten eine schöne gelbe Farbe, dass seht Ihr schon an der Suppe. Gekocht habe ich sie wie immer, heute auch wieder mit Schinkenwürfel.

Anschließend hatten wir einen köstlichen Grießpudding mit Himbeeren.

Von 1/2 l. Milch habe ich 3 Esslöffel abgenommen und 1 Eigelb damit verrührt.

Den Rest mit 2 Esslöffel Zucker und 1 Prise Salz zum Kochen gebracht. Nach dem Aufkochen habe ich 60 gr. Grieß und den Saft 1 Zitrone dazu gegeben und alles unter Rühren noch einmal aufgekocht. Vom Herd genommen und das angerührte Eigelb untergerührt.

Etwas abgekühlt habe ich dann das festgeschlagene Eiweiß untergehoben und alles in kleine Schalen gefüllt. Die hatte ich vorher mit kaltem Wasser ausgespült.

Nach etwa 2 Stunden war der Pudding so fest, dass ich ihn auf einen Teller stürzen konnte. Mit den Himbeeren, die ich mit etwas Zucker bestreut hatte, habe ich den Pudding umlegt.

Ich hätte ja noch etwas geschlagene Sahne dazu geben können, aber ich glaube, dass dass nicht unbedingt sein muß (mitten in der Woche). Wir wollen ja sparsam sein!

Zitronenmelisse hätte sich gut als Verzierung gemacht, hatte ich aber nicht mehr. Darum habe ich etwas Kakao darüber gestäubt.

Ihr könnt den Grießpudding auch mit allen anderen Früchten servieren. Probiert es mal aus. Eure Aunt Meggie.

Extra -Tipp: Damit die Milch beim Kochen nicht anbrennt: Topf vorher mit kaltem Wasser ausspülen und nicht abtrocknen!



2 thoughts on “Grießpudding mit Himbeeren”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert