Gurkensalat

Schade, dass Ostern schon wieder vorbei ist!

Aber unsere Kinder waren zum Osterfeuer und am ersten Feiertag zum großen Osterfrühstück da und es ist nicht nur gegessen, sondern auch viel erzählt und gelacht worden. Mit unsern Amerikanern haben wir am Abend lange telefoniert. Auch da waren dem Osterhasen bunte Eier aus dem Nest gefallen.

Nach dem ausgiebigen Frühstück  hat es natürlich kein Mittagessen gegeben, aber Kuchen war zum Kaffee genug da.

Gestern, am 2. Feiertag hab ich uns etwas Leichtes gekocht:

Hähnchenbrustfilet – Cordon Bleu, mit Reis und Gurkensalat!

Den Reis wie immer: 1 Tasse Reis, 2 Tassen Wasser, 1 Teelöffel Geflügelbrühe und 1/2 Teelöffel Salz. Nach dem garen noch etwas Butter und Currypulver nach Geschmack.

Die  kleine Gurke hab ich geschält (meine eigenen aus dem Gewächshaus verwende ich mit Schale) und in dünne Scheiben gehobelt.

Eine Prise Zucker und 1 Kaffeelöffel Salat Krönung von Knorr habe ich darüber gestreut. 1 Esslöffel „Salata“, dass ist eine Salatwürze von Kühne und 2 Esslöffel Öl darüber und alles vermischt.

Ihr könnt natürlich auch nur Essig und Öl, verschiedene Kräuter oder Zitrone und Sahne mit den Gurkenscheiben vermischen, aber diese Variante ist bombensicher und besonders leicht für Anfänger!

Übrigens kann ich Euch bei dieser Gelegenheit auch meine neueste Errungenschaft zeigen: Die Tim Mälzer Zange!

Unsere Schwiegertochter hatte sich zum Geburtstag so eine Zange gewünscht und da hab ich mir gleich eine mitbestellt. Ich bin ganz begeistert und verwende sie für viele Zwecke.

Vielleicht wünscht Ihr Euch auch so etwas praktisches.

Jetzt aber zu unserm Mittagessen, nach den vielen Eiern und Kuchen eine leichte und schnelle Mahlzeit, die uns sehr gut geschmeckt hat.

Von den Ostereiern sind noch welche übrig und was ich damit mache, erzähle ich Euch morgen, Eure Aunt Meggie.



1 thought on “Gurkensalat”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert