Kartoffel – Plätzchen

…und noch einmal ein Kartoffelgericht!

Das Rezept hab ich in der Zeitschrift „Landlust“ gefunden. Gestern hatten wir zu Mittag  knusprig  gebratenen Koteletts, mit Erbsen und Salzkartoffeln. Ich hab extra mehr Kartoffeln gekocht und von den übrig gebliebenen hab ich uns heute die Plätzchen gemacht.

Die Kartoffeln (500gr.) hab ich grob gerieben, mit 75 gr. Mehl, 1 Eigelb, 100 ml. heißer Milch, 1 griebenen Zwiebel, 1/2 Teelöffel Salz, etwas Pfeffer und Muskat zu einem Teig verrührt. In heißem Olivenöl, mit dem Löffel kleine flache Häufchen geformt

und  bei guter Mittelhitze von beiden Seiten braun ausgebacken.

Für die Soße hab ich 200 gr. mageren Joghurt mit 1/2 Teelöffel Zucker, dem Saft 1/2 Zitrone, 1 geriebenem Apfel, 1 Esslöffel geraspeltem Käse, Salz und Pfeffer verrührt. Mit eingelegten roten Beeten und ein paar heißen Wiener Würstchen

hat es uns prima geschmeckt.

Außerdem ist so eine Mahlzeit günstig und wie Ihr merkt, lassen sich aus Kartoffelreste nicht nur Bratkartoffeln machen.

Ich wünsch Euch eine tolle Woche, Eure Aunt Meggie



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert