Kräuter einfrieren

Heute habe ich mir den Basilikum und die Petersilie vorgenommen!

Noch sind sie frisch und knackig, aber bevor sie welk werden, friere ich sie lieber ein. Die Basilikumblättchen habe ich abgezupft und mit kaltem Wasser abgespült. Anschließend in der Salatschleuder trocken geschleudert und in schmale Gefrierbeutel gesteckt. Die Kräuter fest zusammen gedrückt und die Luft aus dem Beutel gelassen.

Mit der Petersilie, wie Ihr seht

und den Kräutern, die den Winter über nicht frisch genug bleiben, mach ich es genauso. 

Wenn die Kräuter dicht zusammen liegen, lassen sie sich im gefrorenen Zustand hervorragend schneiden. Tüte auf, abschnippeln, Tüte wieder zu und zurück in die Kälte! So habt Ihr den ganzen Winter Kräuter zur Hand. Eure Aunt Meggie.

P.S. Ich habe mir vor etlichen Jahren ein Schweißgerät für Gefrierbeutel angeschafft und um ganz schmale Beutel zu bekommen, schweiß ich sie in der Mitte einmal zusammen. So hab ich statt einer, zwei Gefrierbeutel, die sich hervorragend für Kräuter eignen. Wenn Ihr so ein Gerät nicht zur Hand habt, könnt Ihr sie zusammen klappen und an der Längstseite festkleben. So hat es meine Mutter früher gemacht!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert