Mandelbäumchen

Seht Euch mal das Mandelbäumchen an, ist das nicht ein wunderschöner Anblick! Es steht schon etliche Jahre in unserm Garten und wir freuen uns jeden Frühling aufs Neue über die Blütenpracht!

Die Blüten halten sich leider nicht lange, aber sie sind so schön, das wir immer wieder begeistert sind und sich auch mancher Spaziergänger danach umsieht.

Aber spätestens Ende der Woche ist alles vorbei, dann heißt es: Augen zu und durch, die Zweige müssen, wenn die letzten Blüten abgefallen sind, wieder abgeschnitten werden.

Sie sind empfindlich gegen Krankheiten (Spitzendürre, Pilzbefall ) und das verhindert man am besten durch das radikale beschneiden. Außerdem hat das Bäumchen dann genug Zeit, um junge Triebe mit neuen Blütenknospen fürs nächste Jahr zu bilden. Viele Gartenfreunde trauen sich nicht und dann wird so ein Bäumchen nicht alt.

Falls Ihr auch so ein Mandelbäumchen im Garten stehen habt, oder euch eins kaufen wollt, denkt an meinen Rat und kauft auch gleich eine scharfe Gartenschere mit. Denn ohne Rückschnitt kein Blütenwunder!!

In nächster Zeit erzähle ich Euch, wie das Bäumchen nach dem Radikalschnitt aussah und wie schnell es dann wieder nachgewachsen ist. Eure Aunt Meggie.



1 thought on “Mandelbäumchen”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert