Omas Nusskuchen

In der Woche back ich uns gern einen Kuchen, der sich gut hält. Wir haben oft Besuch und dann hab ich immer etwas im Haus.

Diesmal habe ich einen Rührteig gemacht.

Aus 6 Eiern, 300 gr. gemahlenen Haselnüssen, 275 gr. Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 100 gr. Mehl, 1/2 Päckchen Backpulver und 8 Esslöffel Wasser.

Das Eigelb habe ich mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig geschlagen. Die Nüsse und das Wasser darunter gerührt.

Das Mehl mit dem Backpulver und dem geschlagenen Eischnee vorsichtig mit dem Schneebesen untergehoben.

In eine eingefettete Kranzform gefüllt und bei 165 ° Heißluft in 50 Minuten abgebacken.

Mit Guß, (ich hab 1/2 Paket Puderzucker mit 2 Teelöffel Kakao und etwas heißem Wasser verrührt) habe ich den abgekühlten Kuchen überzogen.

Ihr seht, dass ich eine große Kranzform genommen hab, so hab ich viele kleine Stücke. Gut macht sich so ein Kuchen aber auch in der Gugelhupfform. Nur ist er dann um einiges höher und die Stücke brechen leicht.

Das ist mir zu schade und außerdem sieht es nicht gut aus.

Einen schönen sonnigen Tag, wie wir ihn heute haben, wünscht Euch Eure Aunt Meggie auch.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert