Peperoni

Ich hab euch doch schon mal von unserer Peperoni im Gewächshaus erzählt.

Die Pflanze ist mittlerweile wirklich zu einem Strauch gewachsen. Ausserdem haben wir bis jetzt schon sehr viele Schoten geerntet. Ich hab sie in Öl eingelegt und an einem Band zum Trocknen aufgehängt. Auch schon etliche verschenkt.

Heute nun habe ich die Schoten mit einem Messer durchgeschnitten und mit einem Löffel das Innere heraus geschabt.

 

Unter fließendem Wasser abgespült und mit Küchenpapier gut abgetrocknet. In kleine Stücke geschnitten und in Gefrierbeutel und Dose gefüllt.

Den Rest grüner Schoten habe ich noch hängen lassen, vielleicht werden sie bei der Herbstsonne noch rot. Bevor der Winter allerdings richtig einsetzt, friere ich sie auch noch grün ein.

Wenn ich die so vorbereiteten Peperoni auch nicht alle zum Kochen verwende, werden sich unsere Kinder bestimmt darüber freuen. Eure Aunt Meggie.

Übrigens: Seht Euch doch mal auf dem Wochen – oder auch im Supermarkt um, da werdet Ihr bestimmt frische Peperoni finden. Macht es so wie ich und Ihr habt immer Peperoni auf Vorrat!



2 thoughts on “Peperoni”

  • Lach…..da kann ich ein Lied davon singen………schau mal bei mir auf meiner Seite ….in der Rubrik rund um den Garten……….ich konnte dieses Jahr auch damit auf den Markt gehen………..Ich hab auch alles gemacht ….getrocknet , auf Schnüre gezogen , eingefroren, Paste ,Chili soße ,Chili jam,Chili Kirsch und vieles mehr……….ich muss nur die Rezepte dazu noch einstellen.
    LG
    Martina

  • Da bin ich aber froh eine Mitstreiterin gefunden zu haben.
    Klingt alles so nach gleicher Wellenlänge. Bin begeistert, von dem was ich bis jetzt gesehen und gelesen hab!!
    Liebe Grüße aus dem schönen Ostfriesland
    Aunt Meggie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert