Zwiebelkuchen

Zwiebelkuchen, heiß und herzhaft! 

So gut hat uns unser Mittagessen heute bei dem kalten Wetter auch geschmeckt. Rohe Zwiebeln mag ich überhaupt nicht, aber geschmorte und dann noch mit Bauchspeck, in Eiersahne als Zwiebelkuchen, dass ist etwas ganz anderes.

Den Boden hab ich wie bei der Quiche Lorraine gemacht.

200 gr. Mehl, 125 gr. Butter, Salz und anstatt Frischkäse habe ich heute 65 gr. Quark genommen, zu einem Teig verarbeitet. 30 Minuten in den Kühlschrank gestellt und anschließend die Pieform damit ausgelegt.

3 große Gemüsezwiebeln habe ich geschält und in feine Scheiben (mit der Aufschnittmaschine) geschnitten. Zusammen mit 375 gr. gewürfeltem, geräuchertem Bauchspeck in 2 Esslöffel Öl in einer Pfanne geschmort. Etwa 10 Minuten.

Warm habe ich alles auf den Boden verteilt

3 Eier mit 1/8 l. Sahne, Salz, Pfeffer und geriebener Muskatnuss kräftig verschlagen und über die Zwiebel – Speckmasse verteilt.

In 35 Minuten bei 190° in Backofen gegart und sofort auf den Tisch gebracht. Köstlich, sag ich Euch.

Wenn Euch der Bauchspeck zu fett ist, könnt Ihr auch Fleischwurst, Schinken oder gekochten Schinken verwenden. Ich hab schon alles probiert, aber mit geräuchertem Bauchspeck schmeckt es uns am Besten, Eure Aunt Meggie.

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert