Rinderschmorbraten

1kg. Rindfleisch zum Braten habe ich aus der Gefriertruhe genommen und als es angetaut war, in Stücke geschnitten. Das ist der kleine Unterschied!

Im Allgemeinen wird das Rindfleisch im Ganzen gebraten und muß darum auch relativ lange garen. Wenn es dann auch noch dünn aufgeschnitten wird, hat man große Scheiben, die trocken sind. Das kann gar nicht saftig sein!

Ich habe es mir angewöhnt, alle Schmorbraten (auch das vom Schwein) in kleineren Stücke zu schneiden und das kommt in meiner Familie gut an.

Das Fleisch reibe ich dann mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver ein und laß es in heißem Fett von allen Seiten kräftig anbraten. Eine grob zerkleinerte Zwiebel und eine Scheibe Schwarzbrot (zerkrümelt) mit anschmoren. Durch das Brot wird die Soße schön sämig.

Etwas heißes Wasser angießen und dann stelle ich den Bratentopf mit Deckel in den vorgeheizten Backofen. Bei 180° bleibt der Braten knapp 2 Stunden im Ofen. Ab und zu etwas Wasser nachgießen und das Fleisch umdrehen.

Die Soße brauche ich nur ganz wenig andicken und mit 1 Kaffeelöffel voll (Delikatess Soße zu Braten von Maggi) schmecke ich dann ab.

Mit Bohnensalat, eingelegtem Kürbis und Salzkartoffeln habt ihr eine leckere, saftige Mahlzeit

meint Aunt Meggie



1 thought on “Rinderschmorbraten”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert