Schnelles Sauerkraut

Was unser Enkel Steven unter anderem gern ißt, ist Sauerkraut mit Kartoffelpüree!

Fleisch kann, muß aber nicht sein. Darum hab ich uns das heute noch einmal gekocht.

Ich hab sonst oft loses Kraut gekauft, aber das Mildessa von Hengstenberg ( hat mir Petra geraten) hat uns hervorragend geschmeckt.

In einem Topf habe ich 1/2 Esslöffel Margarine erhitzt und darin den Inhalt der Dose (Abtropfgewicht 770 gr.) gegeben. Mit kaltem Wasser, 1/2 Dose voll und etwas Pfeffer verrührt und aufgekocht.

Den Kassler gewürfelt dazu und langsam 20 Minuten köcheln lassen. 1 rohe Kartoffel geschält und gerieben die letzten 10 Minuten mitgegart.

Von gekochten, noch heißen Salzkartoffeln habe ich mit Milch, etwas Butter, Muskat und Salz ein Kartoffelpüree gestampft und zusammen mit erhitzten Wiener Würstchen hat es uns heute Mittag sehr gut geschmeckt.

Das nächste Mal werde ich statt Kassler (kalorienarm) mal wieder ein Eisbein dazu nehmen ( da freut sich mein Mann)

Aber jetzt freu ich mich erst mal aufs hoffentlich sonnige Wochenende. Eure Aunt Meggie



2 thoughts on “Schnelles Sauerkraut”

  • liebe meggie, schön dass du wieder schreibst.als wir in grossoldendorf wohnten (vor fast 30 jahren) tante theda meine liebe nachbarin,perfekt in haushaltsdingen (genau wie du),hat mir den tip mit roher kartoffel gegeben für rotkohl es glänzt so schön. mach ich immer noch.ach ja für die kleine jolanda alle guten wünsche. liebe grüsse Ingrid

  • Danke für deine lieben Grüße, die Kleine macht uns so viel Freude, ihr glaubt es kaum !
    Schön, wenn Ratschläge über Generationen weiter gegeben werden.
    Manche Sachen findet man nicht im Kochbuch!!
    Liebe Grüße zurück und alles Gute

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert