Spargel

In den letzten Tagen waren wir bei Freunden in der Heide zu Besuch und es war mal wieder wunderschön!! Wir haben natürlich neue Rezepte mitgebracht, aber vor allem frischen Spargel und Heidekartoffeln.

Gestern war bei uns im Ort Frühlingsmarkt, da gab es Verzehrstände genug und darum blieb die Küche kalt. Den Spargel hatte ich in ein feuchtes Küchentuch eingeschlagen. Heute Vormittag hab ich die Stangen unter fließendem Wasser abgespült, geschält und unten ein kleines Stück abgeschnitten. Die Schale in einen Topf mit Wasser, Salz und etwas Zucker aufgekocht und einige Zeit ziehen lassen.

Den Spargelsud habe ich abgegossen und mit den Spargelstangen in einen ovalen Topf (da liegen die Stangen gerade) aufgekocht. Ein kleines Stück Butter und noch etwas Salz dazugegeben und etwa 15 Minuten köcheln lassen. Bei ausgestellter Platte noch etwa 5 Minuten ziehen lassen und und abgetropft auf ein Platte gelegt. Die Flüssigkeit verwende ich morgen für eine Suppe.

Von einem fertigen Päckchen Soße Hollandaise habe ich die Hälfte mit etwas Milch in einem kleinen Topf erhitzt und ein paar Löffel voll über die Spargelstangen gegeben. Den Rest in eine kleine Schüssel separat dazu gestellt.

In der Zwischenzeit habe ich uns 3 kleine Minutenschnitzel paniert und gebraten.

Zusammen mit gekochten Kartoffeln (natürlich die aus der Heide) hat es uns mehr als gut geschmeckt.

Morgen koch in uns von der Spargelbrühe eine Cremesuppe und den Rest von heute wärme ich uns auf.

Im Moment gibt es fast überall Spargel zu kaufen. Nutzt die Zeit, denn frischer Spargel ist eine Köstlichkeit und der Figur tut sie auch gut. Zu nimmt man nur von den Nebensächlichkeiten, Eure Aunt Meggie



3 thoughts on “Spargel”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert