Überbackener Fisch mit Risotto

Heute gibt es Fisch, frisch vom Markt!

In eine Pfanne gebe ich ganz wenig Mineralwasser mit Salz, Pfeffer, Rosmarin, Thymian und Dill.

Den Fisch (ich nehme dazu am liebsten Seelachsfilet) kurz unter fließendem Wasser halten und abtrocknen. In kleinere Stücke geschnitten, lege ich ihn

dann in den kochenden Sud.

Laß den Fisch nur kurz von beiden Seiten dünsten und gebe ihn in eine Auflaufform. Einige Tropfen Zitronensaft darüber und das Ganze in den Backofen, aber nur auf höchstens 100° und mit Alufolie abgedeckt.

30gr. Margarine schmelze ich zusammen mit 1 kleinen Zwiebel in einem Topf. Gebe 60gr. Mehl dazu und 1/2 l. Milch. Laß alles unter ständigem Rühren zu einer Soße aufkochen. Auch hier gebe ich die gleichen Gewürze dazu, wie beim Fisch.

Diese Soße verteile ich jetzt über den Fisch, streu etwas geriebener Käse darüber und stell alles wieder in den Backofen, auf 180° (jetzt aber ohne Alufolie). Etwa 30 Minuten überbacken lassen.

In der Zwischenzeit koche ich uns das Risotto:

30gr. Margarine schmelzen lassen und darin 1 kleine Zwiebel und 2 Tassen Reis glasig werden lassen. 4 Tassen Wasser dazu und alles langsam zum Kochen bringen. Salz, Pfeffer, ein paar Kräuterlinge und 1 Handvoll gefrorene Erbsen unterrühren und alles bei wenig Hitze garen lassen.

Als Geschmacksverbesserung rühre ich 1/2 Eßl. Sauce Quattro Formaggi und 2 Eßl. Sahne (muß aber nicht)darunter.

Sieht das nicht appetitlich aus? Fragt euch Aunt Meggie



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert