Weißkohl mit Mettwurst

Gestern habe ich uns noch einmal Weißkohl gekocht.

Ich hatte noch eine Portion vorbereiteten Kohl ( knapp 500 gr.) in der Gefriertruhe und einen Rest gegarte Kartoffeln von Sonntag im Kühlschrank. (Ihr merkt, es wurde wieder eine Reste – Mahlzeit). Paßt doch zum Wochenanfang!

Den Kohl habe ich mit 1/4 l. Wasser und 1 frischen Mettwurst (die Wurst gibt genug Fett und Geschmack ab) etwa 45 Minuten mit wenig Hitze gekocht. Die Mettwurst heraus genommen und die kleingeschnittenen Kartoffeln dazu. Mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und etwas Kümmel nachgewürzt.

Alles noch einmal durchkochen lassen und mit dem Kartoffelstampfer zu Mus zerdrückt. Die Mettwurst in Scheiben geschnitten und anschließend über den Eintopf gegeben.

Es hat uns sehr gut geschmeckt und für heute war auch noch etwas übrig.

Ich versuche oft, aus eingefrorenen Zutaten oder auch aus Resten vom Vortag (immer im Kühlschrank aufbewahren) eine schmackhafte Mahlzeit zu kochen.

Es bekommt unsem Geldbeutel gut und Lebensmittel einfach in den Müll werfen, ist für mich immer noch unvorstellbar! Eure Aunt Meggie



2 thoughts on “Weißkohl mit Mettwurst”

  • Liebe Aunt Meggie,
    nachem wir uns gestern Abend beim Chor noch über Deine Seite hier unterhalten haben, ist es mir nun heute endlich einmal gelungen, hier reinzuschauen.
    Und was sehe ich da? Mein heißgeliebtes Rezept von der Eistorte (gehört seit vielen Sommern zu meinem Repertoire) und Du hast den „Goldenen Löffel“?
    Ich habe ihn von meiner Mum geschenkt bekommen und mein Lieblingsrezept, bereits seit Kindertagen, ist der Nudelauflauf mit Thunfisch und Sellerie.
    Kochst Du auch mal zusammen mit anderen? Ich wäre da ein ziemlich dankbares Opfer. Ich gehöre zu der Sorte Köchinnen, die die mediterrane Küche liebt und nicht verstehen kann, warum die Leute hierzulande kaum frische Kräuter im Garten haben, geschweige denn auch zum Kochen benutzen, wie z.B. Salbei in Butter bräunen, dem Hähnchen frischen Thymian in den Bauch stecken, usw. usw.

    Lange Rede – kurzer Sinn: Deine Seite ist toll!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Du bist eine echte Powerfrau! Mein Kompliment!

    Viele liebe Grüße von
    Heike Oltmanns

  • Hallo Heike! Ich dank dir für deinen lieben Kommentar.
    Die Eistorte ist bei uns seit vielen Jahren ein Renner. Als die Kinder klein waren, stand er immer mit auf der Wunschliste.
    Den goldenen Löffel habe ich schon über 40 Jahre und ich schau immer gern mal nach.
    Die Idee mit dem Zusammenkochen finde ich prima. Vielleicht kannst du mich für die mediterrane Küche begeistern. Ich bin überhaupt kein Könner auf diesem Gebiet, aber gern bereit, es auszuprobieren. Tomaten ess ich nicht (meine Familie aber gern, darum habe ich im Gewächshaus genug) und Oliven sind auch nicht mein Ding, aber es wird sich doch auch genug anderes finden. Wir könnten das ja mal austesten.
    Liebe Grüße zurück Aunt Meggie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert